die vorteile

  • Beim Nanonadeln werden ebenso wie beim Microblading Farbpigmente unter die Haut appliziert.
  • Hier kommt ein Gerät zum Einsatz.
  • Während beim Microblading mit einem Nadelfächer gearbeitet wird, dessen einzelne Nadeln 0,3 mm Durchmesser sind, kommt beim Nano-Brow eine einzige ultrascharfe, fein geschliffene Nadel mit einem Durchmesser von nur 0.18 mm zum Einsatz.
  • Die künstlich "aufgemalten" Haare können so besonders gleichmäßig und dünn eingebracht werden. 
  • Das Ergebnis ist viel präziser als beim Microblading.
  • Es kann kaum noch zwischen Pigmentierung und echtem Härchen unterschieden werden. 
  • Das exakte Nacharbeiten einzelner Härchen ist beim Nano-Brow kein Problem mehr.
  • Nano-Nadeln ahmen nämlich den tatsächlichen Durchmesser und die Größe eines echten Haares nach – Nano-Brow lässt die optimierte Augenbraue also maximal natürlich aussehen.
  • Nano-Brows können je nach Hautbeschaffenheit mehrere Jahre halten.
  • Nano-Brows ist für fettige Haut geeignet.