die vorteile

  • Beim Nanoblading werden ebenso wie beim Microblading Farbpigmente unter die Haut appliziert.
  • Hier kommt ein Gerät zum Einsatz.
  • Während beim Microblading mit einem Nadelfächer gearbeitet wird, dessen einzelne Nadeln 0,3 mm Durchmesser sind, kommt beim Nanoblading eine einzige ultrascharfe, fein geschliffene Nadel mit einem Durchmesser von nur 0.18 mm zum Einsatz.
  • Die künstlich "aufgemalten" Haare können so besonders gleichmäßig und dünn eingebracht werden. 
  • Das Ergebnis ist viel präziser als beim Microblading.
  • Es kann kaum noch zwischen Pigmentierung und echtem Härchen unterschieden werden. 
  • Das exakte Nacharbeiten einzelner Härchen ist beim Nanoblading kein Problem mehr.
  • Nano-Nadeln ahmen nämlich den tatsächlichen Durchmesser und die Größe eines echten Haares nach – Nanoblading lässt die optimierte Augenbraue also maximal natürlich aussehen.
  • Nano Brows können je nach Hautbeschaffenheit mehrere Jahre halten.
  • Nano-Brows ist für fettige Haut geeignet.